Skip to content

MZE V16

Die Version V16 der Mobilen Zählerstandserfassung steht ab dem 28. August bereit und wird auch an unsere Kunden ausgeliefert. Mit etwa 200 Änderungen in MZE am PC, PDA und im Datenaustausch.


Darunter die GPS-Integration als Zusatzmodul mit graphischer Anzeige der Zähler auf einer Karte. Insbesondere als Ersatz für die Straßenübersicht auf dem PDA, aber auch zur vereinfachten Zuordnung der Zähler zu den Ablesern am PC.

Hier eine Übersicht der Änderungen/Verbesserungen:
- Bei SIV/kVASy können jetzt parallel verschiedene Importdateien importiert und verwaltet werden. Das Kopfzeilenproblem ist damit beseitigt. Voraussetzung ist, es darf keine mde.dat oder mde.zip im Ordner geben und die Dateien sind mit mzed*.dat benannt. Man kann die Dateien also beliebig benennen aber sie müssen immer mit mzed beginnen und .dat enden. In einem Lauf können mehrere Dateien importiert werden. Beim Export werden die Daten in entsprechende mzeu*.dat Dateien geschrieben.
- Unterschrift von Ableser und Kunde in MZE möglich (Schalter SignCheck=1 unter [Sonstiges])
- Datenbankperformance erhöht
- Reduzierung der notwendigen Rechte für Installation auf PDA's wenn PDA leer war
- Verschlüsselung und Komprimierung beim Datenaustausch jetzt generell aktiviert
- GPS-Koordinaten voll integriert
- Hilfsvideos integriert (Achtung bei Webupdate muss das Update erstmalig 2x durchgeführt werden, da sonst die Filme fehlen)
- Bei Infrarotauslesung kann 1.6.2/1.6.1 Vertauschung verhindert werden per Schalter B162 unter [Infrarot]
- Für Navision Textimport neuer Schalter ISCKomma=1 unter [Großrechner] um zusammen mit Schalter ISCMulti1000=0 die Nachkommastellen nicht abzuschneiden
- Für SAP Schnittstelle Schalter UTF8=1 unter [Großrechner] hinzugefügt falls die SAP-Schnittstelle auf UTF-8 Datensatz konfiguriert ist
- Für WilkenCS kann der Energieartschlüssel jetzt abweichend konfiguriert werden (spStrom=, spGas=, etc. unter [Großrechner])
- Neuer Schalter für SchleupenCS unter [Großrechner] mit SchleupenNoRange=1 kann die Verwendung der Ober- und Untergrenzen von Schleupen ausgeschaltet werden. Ebenfalls wird dann bei Gas der Verbrauch alt durch 11 geteilt um Näherungsweise den Verbrauch in m³ zu bekommen
- Somentec Maßnahmenschnittstelle implementiert
- Anpassungen für WinEV
- Datumsprüfung auf PDA ob Akku leer und Datum auf Firmwaredatum zurückgesetzt wurde
- Sprachdateien jetzt in einer Datei zusammengefasst
- alte Newtonabhängigkeiten und Schalter entfernt
- bei Updates vorher Dienst automatisch beenden
- Installationsprogramm für Mehrkernprozessoren optimiert
- Windows und Systemverzeichnis wird nicht mehr verwendet, alte Abhängigkeiten aufgeräumt
- Optimierungen für Windows Vista und Windows 7
- Startzeit der PC-Version optimiert
- bei SchleupenCS Unter- und Obergrenze in Datensatz eines Kunden anzeigen
- Bei Statistik in Über MZE Anzahl Zähler etc. wird jetzt die Anzahl auf den Ort/Tour eingegrenzt ausgegeben und nicht über alles.
- wenn ein AbleseHinweis hinterlegt ist wird dieser rot angezeigt, ist keiner hinterlegt aber der Ablesehinweis ist änderbar (SIV/kVASY) wird er normal weiss angezeigt. Für Brake wird die Anlagenummer statt der Kundennummer verwendet. Bei Verbundzählern wird die Zählwerksnummer wenn von der Zählernummer abweichend angezeigt.
- Anpassungen an neues Wilken Release
- Bei Installation alle Dateien prüfen
- Beim Löschen andere Benutzer abmelden
- Einzelne Zähler können jetzt auch gelöscht werden wenn Löschmodus aktiviert ist. Dazu Doppelklick auf eine Portion und dann einen oder mehrere Auswählen, dann mit der rechten Maustaste einen davon in der Spalte Status anklicken.
- Installer prüft jetzt auf c:\dgFullAutoUpdate.flg und wenn diese vorhanden ist läuft Installationsroutine komplett ohne Eingabe durch.
- MZE.exe kann jetzt mit Parameter update aufgerufen werden um das Update sofort durchzuführen (für Automatisierung)
- MZE, dMM und fast alle anderen Programme brauchen jetzt keine externen DLLs mehr. Dadurch keinerlei Abhängigkeiten mehr.
- Im- und Export jetzt auch über die Weboberfläche funktionsfähig wenn es mehrere Minuten dauert
- Bei Fragebogenauswertung kann jetzt auf den Titel des Fragebogens geklickt werden um den ganzen Fragebogen zu selektieren
- Fragebogenauswertung und bei Listendruck selektieren nach Portion eingebaut
- bei Listendruck kann jetzt nach Portionen selektiert werden
- Sortierung nach Modulnummer für SIV hinzugefügt (ohne Präfix)
- Der Ableser wird jetzt auch im Archiv im Klartext hinterlegt
- in Portionsansicht alle Ableser anzeigen die zugeordnet sind und nicht nur den voreingestellten
- Hausübersicht auf PDA verbessert (Erkennung mehrere Zähler im Haus)
- Bei KAS-EVA werden an den Großrechner übergebene Dateien jetzt zusätzlich am PC abgelegt/archiviert
- adKOMM/KOB jetzt in die Installationsroutine aufgenommen
- KAS-EVA-Schnittstelle verbessert
- Anpassungen für PDA's mit hochauflösendem Bildschirm Zähler bei KAS-EVA erst als exportiert markieren wenn der FTP-Transfer durchgelaufen ist und im Datensatz eines Kunden das Exportdatum mit anzeigen
- Max-Min-Werte Kas-Eva wurden immer auf defaults gesetzt
- für Neutrasoft/Navision alte ISC-Schnittstelle kann jetzt mit bMulti1000=1 unter [Großrechner] die alte Stand*1000 Logik wieder aktiviert werden
- bei Wilken Grund und Nachmieter ergänzt
- Bei Standard-SAP-Import alle möglichen Standort-Felder auch in Ablesehinweis, um Probleme mit der Anzeige wegen Feldlängen auf dem PDA zu umgehen.
- SIV/kVASy Suche bei Import auf Unterverzeichnisse ausdehnen
- SIV Unterstützung EHKV/HKV
- falls HKV Strichwerte als Verbrauch alt verwenden (SIV/kVASy) Schalter EArtAsMatNr=1 für NeutrasoftNavision hinzugefügt um Energieart als Materialnummer zu verwenden, sowie Ablesemerkmal alt bei Wilken korrigiert
- bei Wilken wurde statt Feld KND_Ableseinfo (Position 27) das Feld 17 (Nachkommastellen) in den Ableserhinweis übernommen (FIX)
- kVASY-Dateien bei erfolgreichem Import in .bak umbenennen
- Ablesemerkmal KAS-EVA erweitert
- Anpassungen SchleupenCS TypeCheck=0 für Vorwerte
- Integration Abrechnungssystem von BSYS/BALY
- bei Navision mit Textschnittstelle kann bei Export die Spalte Kundennummer unterdrückt werden. Dazu muss unter [Großrechner] die Zeile NavisionKdNrExport=0 hinzugefügt werden
- Knopf GN (falls keine GPS Koordinaten) und Knopf G falls bereits Koordinaten vorliegen, um die Koordinaten bei laufendem dTrackGPS auf dem PDA mit gültigem Signal aufzufrischen
- ShowMeter optimiert sodass bei Start von MZE und bereits geöffnetem MZE die möglichen Dialog geschlossen werden, bzw, dass von externer Applikation bestimmter Datensatz aufgerufen werden kann
- bei SchleupenCS Exportdatei mit Datum versehen, Möglichkeit für Tourauswahl und wenn SchleupenAlles gesetzt, Ausgabe von Zählern mit Notizen oder nicht abgelesen in Tour in extra Datei mzen*.csv und alle Zähler der exportierten Touren werden auf exportiert gesetzt auch nicht abgelesene
- Bei SchleupenCS Auswahl von Ablesetouren beim Export aktiviert
- Für Schleupen kann jetzt unter [Großrechner] die Zeile SchleupenAlles=1 hinzugefügt werden. Dann werden alle Zähler (auch nicht abgelesen exportiert).
- Funkzählernummer kann jetzt per Barcode eingescannt werden (M3 alt und Windows Mobile)
- Eigene native Wavenis-Funk-Bibliothek integriert und alte .net vom Hersteller ersetzt, dadurch vielfache Performance
- Elster-Funk in Wavenis umbennant (wegen Sensus)
- Zusätzliche Telefonnummern und Auszugsinformation bei Wilken unterstützen
- bei Verwendung des Ankers auf dem PDA wird jetzt so wie mit der
alten Datenbank der nächste Zähler angezeigt
- KAS-EVA auf Großrechner ASCII/EBCDIC-Transfer und bei SAP Notiztexte von 3 auf 6 pro Notizart erhöht
- Anpassungen Gisa/Finsterwalde und KAS-EVA
- Bugfix bei änderbarem Ablesehinweis (SIV) mit Windows Mobile Geräten wurde geänderter Text nicht korrekt abgespeichert
- GPS-Daten können in MZE am PC erfasst werden und dann am PDA mit Karte angezeigt werden, sofern eine Lizenz verfügbar ist, Daten werden dann automatisch in dMM/Archiv für die nächste Ablesung hinterlegt
- Anpassung für kleinere Bildschirme
Categories: MZE

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

The author does not allow comments to this entry