Skip to content

20 Jahre derago - Zeit, Danke zu sagen

Heute ist der Tag des 20-jährigen Bestehens unserer Firma.

Aus diesem Anlaß möchten wir uns bei unseren Kunden in Deutschland, der Schweiz und Luxemburg dafür recht herzlich bedanken, daß Sie uns nicht nur die Treue halten, sondern uns auch in so großem Maße weiterempfehlen. Gerade in den letzten 2-3 Jahren kamen auf diesem Wege wieder viele Neukunden zu uns.

Unser Ziel ist es, Ihnen auch in Zukunft durch kontinuierliche Weiterentwicklung und Innovation den Alltag in einer sich stark verändernden Branche zu erleichtern. Sei es durch die Nutzung neuer Mobilgeräte, hier sind wir nach dem ursprünglichen Apple Newton, über Windows Mobile inzwischen bei Android angelangt, als auch neuer Technologien wie der Zählerfernauslesung und Kurzstreckenfunk wie OMS.

Vielen Dank!

Ihr derago-Team

Update ZFA MSCONS 2.2b

Das Update für die MSCONS-Version 2.2b für unsere Zählerfernauslesung steht bereit. Sofern zum Datenaustausch MSCONS verwendet wird, bitte updaten.
Kategorien: ZFA

Android 4.4.2 Kompatibilität

Android 4.4.2 führt ein neues Rechtemanagement auf externen Speicherkarten ein, das mit dem letzten Update von Samsung greift.

Dadurch sind erhebliche Änderungen unserer Software nötig geworden!

Seit heute stehen zu Android 4.4.2 kompatible Versionen unserer Lösungen zur Verfügung. Unsere Kunden können sich mit dem Online-Update wie gewohnt auf den neuesten Stand bringen.

Geräte, die aktuell in Benutzung sind, sollten vor dem Betriebssystem-Update auf 4.4.2 auf die aktuellste derago-Version von MZE bzw. MEA upgedatet werden. Anschließend kann das Betriebssystem problemlos erneuert werden. Wurde das Betriebssystem bereits upgedatet, wenden Sie sich für die Vorgehensweise am besten an unseren Support.

OMS C-Modus

Heute gab es mal wieder ein Update, auf das einige schon ein paar Monate warten.

Ab sofort steht auch der C-Modus nach OMS (Open Metering Standard) unter Android zur Verfügung. Vor allem Kamstrup setzt bisher auf diesen Modus der keine feste Blocklänge hat weil AES im CTR-Modus zum Einsatz kommt. Mit dem Update können diese Zähler per Kurzstreckenfunk entsprechend auf bis zu 100m Distanz mit unseren Mobilgeräten empfangen werden.

Sofern noch ältere Bluetooth-Receiver z. B. von Hydrometer zum Einsatz kommen müssen diese getauscht werden um den C-Modus zu empfangen. Bitte setzen Sie sich bei Bedarf mit uns in Verbindung.

14-stellige Zählernummern

Da eigentlich in kürze nur noch die 14-stelligen neuen Zählernummern verwendet werden sollen, wurden von uns alle MEA-Formulare entsprechend angepasst. Sofern Kunden nicht bisher schon alphanumerische Zählernummern hatten, können nach dem Update alphanumerische Zählernummern erfasst werden.

Wir empfehlen für die neuen Zählernummern nach DIN 43863-5 am besten QR-Barcodes zu verwenden. Alle Android-Geräte ab 2011 können diese Codes lesen.
Kategorien: MEA

E-world 2013

Besuchen Sie uns auf dem SIV Stand auf der E-World und lassen Sie sich unsere neueste Entwicklung präsentieren:

Mobile Instandhaltung direkt integriert in das kVASy Instandhaltungsmanagement. Mit Funktionen wie GPS-Unterstützung mit Kartenmaterial, Echtzeitsynchronisation per WLAN und Mobilfunk, Statusanzeige im kVASy IMS, ...

Gerne stehen wir auch für Ihre anderen Fragen zum Thema Mobile Erfassung zur Verfügung. Auch die direkte Einbindung von OMS und anderen Funklösungen sowie die neuesten Mobilgeräte mit Android-Betriebssystem erwarten Sie.

Gerne können Sie auch vorab einen Termin vereinbaren. Telefonisch oder per email.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Erfassungsgerät LG P700

Das LG P700 ist unser neues Einstiegsgerät in die Android-Welt.

Das Display des P700 hat eine Diagonale von 10,9cm (4,3 Zoll). Zudem verfügt das Gerät über eine eingebaute Blitzleuchte, welche über unsere Software auch in den Dauerbetrieb (Taschenlampenfunktion) geschalten werden kann. Hierrüber ist dann auch das Ablesen von Zählern in schlecht beleuchteter Umgebung vereinfacht möglich.

Der Datenaustausch mit dem PC bzw. Server erfolgt bei allen Android Geräten via W-LAN bzw. über das Mobilfunknetz. Hierzu bieten wir einen vorkonfigurierten W-LAN Router an, welcher lediglich den Datenaustausch mit unserer Software zulässt. Infrarotauslesung, Funkauslesung, Belegfotos zum Zähler und Barcodescan per Kamera ist mit diesem Gerät ebenfalls kein Problem.

Technische Daten: "Erfassungsgerät LG P700" vollständig lesen

Datenschutz bei Ablesung und Zählerwechsel

Mit der aktuellen Android-Version ist es jetzt soweit.

Man kann den internen Speicher der Android-Geräte verschlüsseln und das Voll-Backup sowie die inkrementellen Backups auf der Speicherkarte werden von MZE/MEA AES-verschlüsselt abgelegt.

So kann die automatische Datensicherung von derago auf einem anderen PDA bei defekt wiederhergestellt werden. Voller Datenschutz ist aber gegeben.

Das wird viele Datenschutzbeauftragte der Stadtwerke und Energieversorger sehr freuen.

Erfassungsgerät Samsung Galaxy Note - optimal für MEA

Galaxy Note
Samsung Galaxy Note
Das Samsung Galaxy Note ist ein Smartphone mit Android Betriebssystem, welches im Gegensatz zu den meisten anderen Geräten auch noch zusätzlich über eine Stiftbedienung verfügt.

Hierdurch ist es gerade unter MEA möglich Unterschriften zu erfassen. Das Display ist mit einer Diagonale von 13,44 cm (5,3 Zoll) angenehm groß, aber für die mobile Arbeit noch nicht unhandlich.

Durch die integrierte Bluetooth Schnittstelle ist es auch möglich, in Verbindung mit einem mobilen Bluetooth Drucker, direkt vor Ort dem Kunden einen Wechselbeleg auszudrucken. Infrarotauslesung, Funkauslesung, Belegfotos zum Zähler und Barcodescan per Kamera ist mit diesem Gerät ebenfalls kein Problem.

Technische Daten: "Erfassungsgerät Samsung Galaxy Note - optimal für MEA" vollständig lesen

Erfassungsgerät Samsung Galaxy S und S Plus

Galaxy S
Samsung Galaxy S
Das Samsung Galaxy S und das S Plus sind unsere Einstiegsgeräte in die Android-Welt.

Beide Modelle sind von den Abmessungen her baugleich und haben mit einer Displaydiagonale von 10,2 cm (4 Zoll) bereits ein größeres Display als die Geräte mit Windows Mobile Betriebssystem je hatten. Durch die größere Leistungsfähigkeit der in diesen Geräten verbauten CPUs und die kapazitive Touchtechnologie ist die Bedienung von MZE bzw. MEA viel flüssiger, gerade wenn unter MEA ein großes Zählerlager vorhanden ist.

Der Datenaustausch mit dem PC bzw. Server erfolgt bei allen Android Geräten via W-LAN bzw. über das Mobilfunknetz. Hierzu bieten wir einen vorkonfigurierten W-LAN Router an, welcher lediglich den Datenaustausch mit unserer Software zulässt. Infrarotauslesung, Funkauslesung, Belegfotos zum Zähler und Barcodescan per Kamera ist mit diesem Gerät ebenfalls kein Problem.

Technische Daten: "Erfassungsgerät Samsung Galaxy S und S Plus" vollständig lesen

MEA V17

android-logoNach der Ablesung ist jetzt auch der Turnuswechsel auf Android-Basis alternativ verfügbar.

Alle Funktionen wie bei Windows Mobile werden unterstützt:

  • Infrarotauslesung für Ausbau- und Einbauzähler
  • Barcodescan (Suche nach Ausbauzähler und Datenübernahme von Einbauzähler)
  • 8Zählerlager (mit Übernahme der Obiskennziffern aus dem Zählerlager, Abgleich Zählerstände, ...)
  • Elektronische Unterschrift (Galaxy Note und HTC Flyer)
  • Fotos direkt zum Zähler (in viel höherer Qualität als mit Windows Mobile)
  • zusätzliche Fragebögen (z. B. zur Zählerinstallation oder Gasdichtigkeitsprüfung)
  • sofortige inkrementelle Sicherung auf Speicherkarte
  • Austausch über WLAN oder auch GPRS/UMTS/LTE
  • Druck des Wechselbelegs per Bluetooth auf einem mobilen Drucker

Nur mit viel höherer Geschwindigkeit als dies mit Windows Mobile möglich wäre. Dank besserem Betriebssystem, leistungsfähigerer Hardware wie schnelleren Prozessoren, besseren Kameras, besseren Handymodulen und vor allem auch besseren Displays. Je nach Modell mit kratzfestem Gorillaglas. Dazu eine neue schicke Optik.
Kategorien: MEA

Einsatz Android Geräte für die Mobile Zählerstandserfassung MZE

Die aufwendige und zukunftsorientierte Neuimplementierung von MZE auf das Betriebssystem Android konnte erfolgreich abgeschlossen werden!

Zusätzliche Lizenzen oder spezielle Updates sind für die Einbindung der neuen Android-Mobilgeräte nicht notwendig. Im Rahmen des derago-Wartungsvertrages ist eine neue PC-Version für MZE erhältlich.

Android-Geräte erfordern eine einmalige Prüfung und Freischaltung durch derago, um das einwandfreie Zusammenspiel aller Komponenten (PC, WLAN-Router, PDA) und die Funktionalität und Datensicherheit der derago Software zu gewährleisten.

Bei Direktbezug der Hardware von derago sind alle Anpassungen und Einstellungen inklusive, es kann sofort mit der Datenerfassung begonnen werden. Auch Unterlagen-Service und Hotline stehen jederzeit zur Verfügung, Garantie- und Reparaturabwicklungen werden wie gewohnt kostenlos und stressfrei von derago durchgeführt.

Geräte aus anderen Quellen müssen zur kostenpflichtigen Prüfung und Freischaltung an derago eingeschickt werden.

Gegenwärtig unterstützte Geräte ab Firmware 2.3.4 sind:

- Samsung Galaxy S I9000
- Samsung Galaxy S I9001 plus
- Samsung Galaxy S2 I9100
- Asus EeePad Transformer TF101
- HTC Flyer Tablet
Kategorien: MZE

MZE Android

android-logoMZE ist nun für die manuelle Erfassung funktionsfähig. Integration der Kamera für Fotos zum Zähler direkt aus MZE und Barcode-Scan per integrierter Kamera wird auch schon unterstützt. Datenaustausch und Softwareupdates funktionieren auch.

Gestensteuerung per Finger macht sogar richtig Spaß.

Die nächsten Schritte sind:

- Infrarot-Auslesung noch im August/Anfang September

danach bis Ende Jahr:
- Funkauslesung Elster, Hydrometer, Sensus, Zenner und andere auch wireless MBUS nach OMS
- dTrack
- MEA

Damit wäre dann unsere Umstellung nach etwa 1,5 Jahren abgeschlossen. Nach der Umstellung vom Apple MessagePad auf WindowsCE/Mobile ist das dann die 2. Systemumstellung. Im Gegensatz zum MessagePad wird es WindowsMobile jedoch im Robustgerätebereich noch weiter geben.

Wie schon mit dem Apple MessagePad mit der Touchscreenbedienung und der WindowsCE-Umstellung sind wir wohl ein weiteres Mal vor der Konkurenz, die mal wieder noch abwartet.

Nicht nur die Smartphones mit Android 2.3.4 sondern auch Tablets mit Android 3.2 sind so potentielle Kandidaten für unsere Software.

Neue Gerätegeneration mit Android

android-logoIm Juni 2010 ist bei uns intern die Entscheidung gefallen, Android als zusätzliches Betriebssystem zu unterstützen. Seither arbeiten wir hart daran unsere Programme zu portieren. Die technischen Hürden sind weitgehend genommen. Für MZE gibt es die ersten Testversionen für die manuelle Erfassung. In etwa einem Monat wird das dann mit dem Datenaustausch abgeschlossen sein.

Für uns bedeuted das eine starke Verbreiterung der Hardwarebasis. Parallel dazu werden wir auch weiterhin die bestehenden Geräte, sowie neue Robustgeräte mit Windows Mobile 6 unterstützen. Das heisst, dass unsere Software statt auf ca. 3% auf 50% aller neuen Smartphones läuft.