Skip to content

Update MSCONS-Format

Bitte beachten Sie, dass Sie unsere ZFA-Software updaten, sofern MSCONS als Austauschformat zum Einsatz kommt.

Update für MSCONS Release 2.2g zum 1.10.2016 steht bereit.
Kategorien: ZFA

Update ZFA auf MSCONS 2.2e

Das Update für die neueste MSCONS-Version zum 1. Oktober steht bereit.

Bitte die ZFA-Software updaten.
Kategorien: ZFA

Update ZFA MSCONS 2.2b

Das Update für die MSCONS-Version 2.2b für unsere Zählerfernauslesung steht bereit. Sofern zum Datenaustausch MSCONS verwendet wird, bitte updaten.
Kategorien: ZFA

ZFA-Update Juli

- Der Abgleich der Verbrauchswerte mit den Lastprofilen ist ja schon eine Weile umgesetzt. Ebenfalls wird monatlich eine automatisierte Prüfung gefahren und per Email auf Zähler mit Abweichungen hingewiesen.

- Ersatzwertbildung oder ZZZ-Werte können jetzt ebenfalls per ZFA verschickt werden

- Zeit setzen ist jetzt generell aktiviert

- Alle Masken sind html5 basiert, so dass Sie je nach Bildschirmgröße skalieren und die Objekte horizontal und vertikal automatisiert gruppiert werden. Auch auf kleinen Bildschirmen wie Netbooks und PDAs ist es so sehr gut einsetzbar. Vorausgesetzt ein moderner Browser wird eingesetzt. Als Faustregel kann man sagen alles außer InternetExplorer. IE9 der für das nächste Jahr von Microsoft angekündigt ist, geht erstmals zumindest teilweise. Wir hoffen hier auf IE10.

- Ebenso kann für einzelne Zähler die Gültigkeit (Datumsbereich) festgelegt werden, um Aus- und Einbauten genau abgrenzen zu können. Insbesondere die Lastprofilwerte.

- Die Anzahl der abrechnungstechnisch möglichen Register wurde ebenfalls erhöht.
Kategorien: ZFA

Smart Metering

und mit den Neuerungen geht es weiter. Mit MEA sind wir für den Einbau elektronischer Zähler ja schon gut gerüstet. Barcodescanner werden dann nicht mehr benötigt sondern die neuen Zähler werden einfach optisch ausgelesen (inklusive Zählernummer, Ständen und weiteren Daten) und parametriert.

Aber was kommt danach? Auch hier können wir interessante Möglichkeiten bieten. Unser neues Visualsierungsmodul für Endkunden unterstützt bis zu Minutenwerten. Übereinanderlegen von Vergleichsgraphen etc. wird ebenfalls unterstützt und das über den Webbrowser im Internet. Schnell, übersichtlich und effizient wie sie es von uns gewohnt sind.

Das Einsammeln der Daten erledigt dazu unsere erweiterte ZFA in vielen verschiedenen Variationsmöglichkeiten inklusive direktes TCP/IP. Dazu gibt es auch Module für weitere Messdaten wie Temperaturfühler, Druck, Feuchtigkeit etc.

Mit den vorhandenen Schnittstellen die bereits bei MZE und MEA seit Jahren zum Einsatz kommen klappt die Anbindung an das Abrechnungssystem ohne Anpassung.

Auch unser neues Modul dTrackGPS ist darin bestens integriert um die Zählerorte auch kartographisch darstellen zu können.

Lassen Sie sich von uns beraten oder nutzen Sie unseren Termin zum Gedankenaustausch nur für derago Kunden am 16. Juli in Ludwigsburg bei den Stadtwerken.
Kategorien: ZFA